Schock für Pensionäre

Erstmals in der Geschichte konnte die Pensionkasse ihre Anleihen nicht mehr (vollständig) zurückzahlen und musste Anteile an die Gläubiger begeben. Welche Auswirkungen das auf die künfigen Zahlungen an die Pensionäre hat, ist aktuell noch völlig offen.

Glücklicherweise bediente sich der CEO Soros eines Tricks um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Nicht auszudenken, wenn die Kontrolle der Pensionkasse bei zwielichtigen Gestalten liegen würde.

Ob das tägliche Gehalt von 24 Mio. Euro des CEO Soros noch gerechtfertigt ist?

Seine Kollegen finden nicht: “Wer so mit den Pensionen umgeht, sollte mit NICHTS nach Hause gehen. Die ganzen ehemaligen Beamten haben ihr ganzen Leben schon nicht gearbeitet – Da sollen sie wenigstens ihre Pension sicher haben!”

Schreibe einen Kommentar