Diophantos’ Marktphilosophie

Was ist Marktphilosophie? Das ist all das, was in dieser Kolumne zu finden sein wird. Ich – Diophantos – werde in meinen Artikeln auf klare und logische Weise diverse Fakten, Zusammenhänge und Wechselwirkungen des Spiels erklären. Die Ansätze für jene Ausführungen sind mathematischer oder/und philosophischer Natur.

Die Börse: Aktien sind keine Bil­letts

Bil­letts: Ein angeblicher Festpreis, diverse Frühbucherrabatte, und selbstverständlich kräftige Rabatte für alle Vielreisenden. Kauft viel, bezahlt in Zukunft noch weniger. Man könnte ja meinen, das Konzept sei an der Börse ebenso unschlagbar. Es häufen sich scheinbare Sonderangebote und Aushänge bezüglich…

Über- und Unterbewertung

Ist eine Aktie über- oder unterbewertet? Keine Frage wird man wohl häufiger hören, wenn sie auch meist in anderer Form gestellt wird. Sie ist in erster Linie einfach nur bewertet, sie ist exakt so bewertet wie der Markt sie sieht,…

Das Geschäft mit den Comebacks

Ein alter Hase wird übernommen oder lässt sich sperren und startet neu, das perfekte Investment? Alle stürzen sich auf Anteile an diesem, die die Systembank jedoch nur einmal die Stunde und mit Aufschlag anbietet. Der an der Aktiengesellschaft verkaufte Anteil wird folglich…

Der Wahn des Fair-Price

Der Fair-Price-Wahn nahm fantastische Ausnahmen an, Werte wurden zeitweise unterhalb dieser Preisschwelle gekauft und man weigerte sich aktiv sie unterhalb dieser auch wieder zu verkaufen, denn das Sinken des eigenen Fair-Price wurde nicht toleriert. Andere Spieler kauften keine Papiere, die…

Anleihen auf Kreditbasis

Gerade in der aktuellen Situation des Marktes erscheint es durchaus sinnvoll, Anleihen auf Kreditbasis zu zeichnen, doch ist es das wirklich? Wann ist es ebenfalls sinnvoll, wann ist dies ein wahrer Trugschluss und wieso wird es bei so günstigen Kreditzinsen…

Der gute Einkäufer gegen den guten Verkäufer

Im Folgenden möchte ich darauf eingehen, wieso der Einkaufspreis weniger Relevanz besitzt als der Verkaufspreis. Im Übrigen besitzen für den handelnden Spieler beide Werte keinerlei Relevanz, sie sind lediglich für die potentiellen Käufer seine AG relevant, mehr dazu später. Einkaufspreis:…