Newcomer Inside #14 “Trading mit Neuanmeldungen Update”

Newcomer Inside

Das Spiel wird ständig erweitert und ausgebaut. Viele neue Funktionen kommen hinzu und an den bestehenden Möglichkeiten wird ebenfalls fleißig gearbeitet. Einige Veränderungen haben auch einen direkten Einfluss auf die Handelsstrategie am Markt. Am 10.10.2013 gab es eine Veränderung im Bereich der Neuanmeldungen. Also gibt es ein kleines Update zur Ausgabe #5, wo ich auf die Frage nach fallenden Kursen und fehlenden Käufen eingehen möchte.

Der Startpreis bzw. der Ausgabepreis  von Neuanmeldungen wurde auf 200% gesetzt. Das bedeutet, dass eine Aktiengesellschaft mit einem festgelegtem Aktienpreis von z.B. 100,00€ jetzt zum Start vom System für 200,00€ angeboten und abverkauft wird. Bereits am ersten Tag hat man diese Veränderung am Markt zu spüren bekommen.

Vor dieser Veränderung war der Ausgabepreis = Aktienpreis und die Systembank hat wie im oben genannten Beispiel die Startaktien auch für 100,00€ ab verkauft. In der Ausgabe 5 könnt Ihr  ja noch mal nachlesen, was da generell passiert ist. Um es aber mit kurzen Worten zusammen zu fassen: “Der Markt hat sich förmlich auf jede neue Aktiengesellschaft gestürzt und sämtliche Startaktien ohne zu zögern aufgekauft”. Es war ja auch fast kein Risiko, da die Aktien noch direkt am gleichen Tag bereits für 10% – 20% wieder am Markt verkauft werden konnten.

Aber was ist nun? Stürzt sich der Markt immer noch blind auf jede Neuanmeldung und kauft sämtliche Startpakete von der Systembank auf? Bilder sagen mehr als 1000 Worte und die folgenden Screenshots lüften das Geheimnis sehr schnell.

Der Start an der Börse mit 200%

Die neusten AGs am Markt 1 copy

Die neusten AGs Markt “Montag 21.10.2013”

Über den Reiter “BÖRSE” > “NEUE AGs” kommt diese Liste zum Vorschein. Dort werden alle neuen Anmeldungen der letzten Tage aufgeführt. Nun habe ich mal die wichtigen Informationen farblich markiert. Schaut Euch einfach mal das Bild einen Moment an und schaut gezielt auf die farblich markierten Felder…. fertig ? ok..

Wir können also sehen, dass die neueste AG um 18:25 Uhr angemeldet wurde und ging mit einem Buchwert pro Aktie von 1.000,00 € an den Start. Der Kurs der Aktie liegt bei 2.000,00 € (Kurs / BW = 200%). In der rechten Zeile wird auch ausgewiesen, wie viele Aktien von der Systembank nun gehalten und ab verkauft werden = 66,7%. Vor dieser Veränderung hätte in der Kurszeile ebenfalls 1.000,00 € gestanden und Kurs / BW = 100%.

Jetzt wird der Kurs von der Systembank nach und nach herab gesetzt und tastet sich sozusagen an potentielle Käufer heran. Die roten Pfeile zeigen hier den Kursabfall in %. Die letzte Aktiengesellschaft in diesem Screen wurde bereits um 13:46 Uhr angemeldet und steht bereits bei 182% Kurs / BW. Allerdings hat sich der Aktienbesitzt der Systembank nicht um eine einzige Aktie verändert! (siehe Systembankbesitz 66,7%) Ergo… Es wurde vom Markt keine Startaktie gekauft. Wo vorher nach nur 5 Minuten keine einzige Startaktie mehr am Markt verfügbar war, hat es sich nach dieser Veränderung komplett geändert!

Kursbewegungen vom Vortag

Die neusten AGs am Markt 2 copy

Die neusten AGs am Markt “Sonntag 20.10.2013”

Je weiter wir in der Liste herunter scrollen, desto älter werden die Anmeldungen. Jetzt werfen wir mal einen Blick auf den Vortag und schon bei der ersten Aktiengesellschaft in der Liste sehen wir eine deutliche Veränderung vom Kurs. Dieser hat sich bereits auf 1.362,47 € angepasst und das Kurs / BW Verhältnis steht auf 136%. Aber auch hier hat die Systembank noch das gesamte Paket von 66,7% im Besitz! Wir kommen später noch dazu warum es so ist…

Aber in dieser Liste stehen auch schon Aktiengesellschaften, wo die Systembank nur noch 65% oder sogar 60% im Besitz hält. Also kommt langsam Bewegung in den Markt. Aber noch zögern die Käufer etwas. Schauen wir doch gleich mal auf den letzten Screen und vielleicht rollt da der Rubel etwas mehr!?

Die ersten Käufe aus dem Systembankbesitz

Die neusten AGs am Markt 3 copy

Die neusten AGs am Markt “Samstag 19.10.2013”

Das geübte Auge schaut jetzt sicher schon auf die rechte Zeile, oder? Und wir sehen schon, dass die Aktien vom Markt aufgekauft werden. Bei einigen steigt der Kurs zwischendurch wieder und der Handel kommt in Schwung. Aber gibt es da eine gewisse Preisschwelle? Wann werden Startaktien nun gekauft?

Viele Newcomer fragen im Chat gleich zum Start: “Warum kauft keiner meine Aktien?” Da möchte ich zunächst ein paar beruhigende Worte loswerden. Es hat nichts damit zu tun, dass Ihr vielleicht zum Start was falsch gemacht habt! Der Markt wirft einfach einen prüfenden Blick auf die neuen Gesellschaften und schaut, ob diese zunächst aktiv werden und vor allen Dingen auch bleiben! Denn für 200% Startaktien zu kaufen ist ein sehr hohes Risiko. Kauft man die kompletten Startaktien auf und die neue Aktiengesellschaft geht schon nach kurzer Zeit in Liquidation, sind große Verluste zu verbuchen.

Jetzt kommt es also auf den richtigen Moment an. Wenn Ihr Euch eine neue Gesellschaft ausgesucht für eine Investition habt und wartet nun auf den günstigen Zeitpunkt, könnte auch ein anderer Investor bereits ein Auge drauf geworfen haben. Sicher sind so schnelle Gewinne mit neuen Aktiengesellschaften etwas ausgebremst worden, aber es hat auf jeden Fall viel Spannung ins Spiel gebracht!

Jetzt kommt es nicht nur darauf an, wer den Kauf-Knopf am schnellsten drückt…  sondern wer den Markt besser analysiert und das beste Timing hat!

Viel Spaß beim Einkaufen (und beim eingekauft werden) 😉

Mit besten Grüßen

Euer J.R.Ewing

Schreibe einen Kommentar