Jahreshauptversammlung der Taurus AG

Die TaTaurus AGurus AG hält heute ihre Jahreshauptversammlung 2013 ab und Marktinside ist live vor Ort. Im Vorfeld wurde eifrig spekuliert, ob das sehr erfolgreiche Jahr 2012 übertroffen werden konnte. Der Vorstandsvorsitzende Robert Uhlmann ist bei den Aktionären sehr beliebt, die für heute anstehende Wiederwahl sollte nur eine Sache der Förmlichkeit sein.

Hier erwartet niemand ernsthaft eine Abwahl Uhlmanns. Hört man sich hier vor Ort um, drücken die Anleger immer wieder ihre Begeisterung für die erstklassigen Wachtumszahlen aus. Da es 2013 keine Kapitalerhöhung gab, wird auch für 2014 keine erwartet. Allenthalben strahlende Gesichter. Der ein oder andere Kleinanleger äußert verlegen den Wunsch nach Mitspracherecht, ein Eklat bahnt sich dennoch kaum an.

Mit Spannung jedoch wartet man auf die Reaktion zu den jüngsten Gerüchten einer Fusion mit einem der führenden Finanzdienstleister. Hier wird heute kaum die Katze aus dem Sack gelassen, aber dennoch erwarten einige eine klare Positionierung des Vorstands. Live aus Köln berichtet K-MScheuer für Marktinside.

08:55 Uhr: Wir beginnen unsere Live-Berichterstattung von der diesjährigen Hauptversammlung der Taurus AG vor dem Haupteingang des Pullman Cologne. Es ist ein kalter, leicht regnerischer Wintermorgen, Köln liegt im Dämmerlicht der Morgensonne und die Taurus AG wird heute in der Rheinmetropole ihre Jahreshauptversammlung abhalten.

09:00 Uhr: Das Foyer des Pullman Cologne belebt sich zusehends. Während die übrigen Hotelgäste bereits zu ihren Tagesgeschäften aufgebrochen sind treffen nun immer wieder in kleinen Gruppen die Aktionäre der Taurus AG ein. Traditionell früh vor Ort sind die zahlreichen Kleinaktionäre, die Riege der Großaktionäre bzw. deren Vertreter wurden noch nicht gesichtet.

09:17 Uhr: Soeben traf als erster Vertreter von Großaktionären Herr Dr. Walter Schmitt ein, Vorsitzender des Aufsichtsrates und bisheriger dortiger Vertreter der TRUYO Equity Corp. und Hanso Trust Banks. Der viel gefragte 59-jährige Experte für Wirtschaftsrecht hat den Aufsichtsratsvorsitz bereits zum zweiten Mal inne und erwies sich als effizienter und kommunikationsstarker Organsiator der Geschäfte des Gremiums. Beobachter spekulieren auf eine erneute Wahl von Dr. Schmitt durch den heute von der Versammlung neu zu wählenden Aufsichtsrat.

09:21 Uhr: Herr Dr. Martin Bornemann, Vertreter der TOP AG, schreitet schnellen Schrittes und ohne auf die Fragen der Journalisten einzugehen, durch die Flügeltüren des Tagungssaals.

09:24 Uhr: Giulio Santori, Mitglied des Aufsichtsrates als Vertreter seines eigenen Unternehmens, geht mit lässigen Schritten in den Sitzungssaal. Nur wenige Sekunden später trifft auch Herr Madoff von der MLM System AG ein. Mit ihm versucht ein Tross von Vertriebsmitarbeitern der MLM Einlass in den Saal zu bekommen, die Einlasskontrolle besteht jedoch darauf, dass pro AG nur ein Vertreter Zugang zur Versammlung erhält. Mit einem leicht säuerlichen Ausdruck auf dem Gesicht betritt Herr Madoff alleine den Saal, während seine Mitarbeiter wiederum versuchen den Kontrolleuren ihre Prospekte anzudrehen.

09:28 Uhr: Der momentan größte Aktionär und ausgewiesene Fan der Taurus AG, Flo Knobel von der Shared Future AG, betritt mit einem Schwarm aus Assistentinnen und einem Handy an jedem Ohr das Foyer und geht, konzentriert auf seine gleichzeitige Telefonkonferenz mit Tokio und Singapur in einen kleineren Konferenzraum neben dem Sitzungssaal.

09:29 Uhr: Alle 5 Mitglieder des Vorstands der Taurus AG, von CEO Robert Uhlmann bis Frau Dr. Katharina Meissner (CTO), betreten als Gruppe das Foyer. Alle fünf müssen sich heute vor der Hauptversammlung zur Wahl stellen. Während die vier übrigen Vorstandsmitglieder gemessenen Schrittes in den Sitzungssaal gehen, hat Herr Uhlmann ein paar Minuten für die Fragen von Journalisten:

“Herr Uhlmann, Martin Webemann von Börse heute. Mit welchem Gefühl gehen Sie heute in die Jahreshauptversammlung, wie bewerten Sie das Jahr 2013 und werden Sie eine weitere zweijährige Amtszeit als CEO der Taurus AG ausüben?”
“Nun, mein Gefühl ist gut, aber ich denke das wird heute eher nebensächlich sein. Wir haben als Vorstand gemeinsam die Taurus AG gut voran gebracht und wollen das selbstverständlich auch weiterhin tun. 2013 war aus meiner Sicht ein ausgezeichnetes Jahr, immerhin haben wir hier unserere bisher erfolgreichsten Geschäftsmonate erlebt. Ich bin daher zuversichtlich, dass die Aktionäre unserem Vorstand wieder das Vertrauen schenken werden, das letzte Wort haben aber die Aktionäre.”

“Sigrid Esser von Der Kleinanleger. Herr Uhlmann, wie stehen Sie zu den Rechten der Kleinaktionäre in ihrem Unternehmen? Der Anteil im Streubesitz beträgt lediglich 4,4%: Werden die Kleinanleger nicht von der Übermacht der Großanteilseigner erdrückt? Wie garantieren Sie ein ausreichendes Mitspracherecht für diese Aktionärsgruppe?”
“Ich denke das Mitspracherecht ist entsprechend der Besitzverhältnisse gerecht verteilt und wir haben mit Frau Armanski eine ausgezeichnete Vertreterin der Interessen der Kleinanleger in unserem Aufsichtsrat. Die Taurus AG habe ich bisher auch im Aufsichtsrat als sehr konsensorientierte AG kennen und schätzen gelernt, entsprechend stark ist die Berücksichtigung der Interessen kleiner Aktionärsgruppen. Wichtig ist in meinen Augen die Harmonie unter den Eignern zu erhalten und gemeinsam eine profitable und nachhaltige Zukunft für das Unternehmen aufzubauen. Daran arbeiten Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam.”

“Werden Sie bei dieser Versammlung weitere Kapitalerhöhungen beantragen und damit den Einfluss der Kleinaktionäre weiter zurückdrängen?”
“Wir als Vorstand haben Kapitalerhöhungen für das komplette Jahr 2013 ausgeschlossen und dabei bleibt es auch. Auf unsere Ankündigungen können Sie sich stets verlassen. Was das Jahr 2014 bringt werden wir nach den heutigen Vorstandswahlen und dem Jahreswechsel sehen. Momentan konzentrieren wir uns voll auf das Hier und Jetzt.”

“Timo Hess von Markt, Macht & Moneten. Gerüchten zufolge soll es Fusionsgespräche mit einem großen Finanzdienstleister geben. Was ist dran an diesen Gerüchten und werden diese Gespräche im Strategiepapier des Vorstands vorgestellt werden?”
“Fusionsgespräche finden zur Zeit nicht statt. Es ist aber richtig, dass es Sondierungen zwischen Vertretern des Finanzdienstleisters, der vorläufig ungenannt bleiben möchte, und der Taurus AG gab und gibt. Der Status dieser Gespräche ist indes noch lange nicht weit genug fortgeschritten um daraus konkrete Anträge an die Versammlung formulieren zu können. Ohnehin würden konkrete Fusionspläne auf einer Sonderversammlung abgestimmt werden müssen. Geplant ist heute u.a. einen Antrag zur Abstimmung zu stellen, der dem Vorstand das Recht einräumt die Gespräche ergebnisoffen bis zur Entscheidungsreife zu führen. Das schließt einen möglichen ergebnislosen Abbruch der Gespräche ausdrücklich mit ein.”

Nach diesen Statements macht sich auch der CEO auf den Weg in den Sitzungssaal.

09:52 Uhr: Inzwischen sind die meisten Teilnehmer der Versammlung eingetroffen und auch wir begeben uns nun in den Sitzungssal, in dem pünktlich um 10:00 Uhr die Hauptversammlung der Taurus AG durch die Rede des Vorstandsvorsitzenden eröffnet werden soll.

09:55 Uhr: Die Türen zum Saal werden geschlossen, die letzten Aktionärsvertreter nehmen Platz, die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat nehmen ihre Plätze auf dem Podium ein.

10:00 Uhr: Die Jahreshauptversammlung wird pünktlich durch den Hausjustiziar der Taurus AG, Herrn Dr. Wolfgang Tremitz, eröffnet. Als Tegesordnungspunkt 1 wird die Verabschiedung der Geschäftsordnung der Hauptversammlung und anschließend die Wahl des Versammlungsleiters und der Schriftführer gemäß Geschäftsordnung aufgerufen. Die vorher den Aktionären zugesandte Geschäftsordnung wird mit Handzeichen abgestimmt und findet mit 89,3% der Stimmen die Zustimmung der anwesenden Aktionäre. Herr Dr. Tremitz wird ohne Gegenkandidat und mit 97,4% der Stimmen zum Versammlungsleiter gewählt.

10:17 Uhr: CEO Robert Uhlmann tritt an das Mikrofon und hält seine Eröffnungsrede:

“Meine sehr verehrten Damen und Herren,

herzlich willkommen zur 2. Jahreshauptversammlung der Taurus AG hier im winterlichen Köln. Schön, dass Sie so zahlreich zu uns gefunden haben und ihre Stimm- und Einflussrecht auf der Jahreshauptversammlung ausüben wollen.

Die heutige Tagesordnung wurde Ihnen vorab entsprechend der gesetzlichen Fristen zugestellt und Sie hatten ebenso die Möglichkeit schon vorab weitere Tagesordnungspunkte auf die Liste setzen zu lassen. Die aktuelle Tagesordnung lautet…”

Es folgt eine Verlesung der Tagesordnung, keiner der Aktionäre möchte weitere Ergänzungen vornehmen und so wird die Tagesordnung zur Abstimmung gestellt und mit großer Mehrheit angenommen.

Es folgt ein kurzer Exkurs des Vorstandsvorsitzenden über die Erfolge der AG im Jahr 2013 und den Zustand des Unternehmens im Allgemeinen. Dabei unterlässt es Herr Uhlmann in Superlative zu verfallen und doziert relativ nüchtern und bündig die Ergebnisse des Jahres 2013. Abschließend verweist Herr Uhlmann noch auf den Jahresabschlussbericht, welcher am 31. Dezember 2013 veröffentlicht werden wird.

11:15 Uhr: Es folgen die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder. Den Anfang macht Dr. Karl Hagener (CFO) mit einem ermüdenden Refarat über die Wachstumsdynamik der Kapitalanlagen und den Erhalt der Ertragsstärke der Taurus AG. Mancher Aktionärsvertreter nimmt nun eine deutlich entspanntere Sitzposition ein.

11:48 Uhr: Christina Dahlmann (CFO) erläutert in ihrer Rede die Fortschritte im Produktionsprozess und die Vorteile der Modularisierung in der Fertigung. Die größte Aufmerksamkeit erregen jedoch ihre hohen Absätze und das kurz geschnitte Köstum in dezentem Grau.

12:02 Uhr: Werner Grohe (CMO) redet über Point-to-Point-Lösungen im Vertrieb und lobt den starken Ausbau des Marktanteils bei Sortieranlagen in China: “2 von 10 neuen Provinzflughäfen in der Volksrepublik wurden mit unseren Anlagen ausgerüstet, das ist ein Marktanteil von 20%!” Die Zwischenbemerkung, dass dies nur ein sehr unbedeutender und kleiner Teilmarkt sei, ignoriert Herr Grohe mit einem giftigen Blick ins Publikum. Die kritische Nachfrage eines Kleinaktionärs nach dem hohen Anteil von Vertriebsbonifikationen am erwirtschafteten Umsatz kontert Herr Grohe: “Ohne die Vertriebler gäbe es für die Taurus AG keine neuen Märkte und demnach auch keine steigenden Umsätze. Das Unternehmen verkauft nur so gut wie wir unsere Arbeit machen, da ist eine leistungsabhängige Bezahlung für unsere Vetriebler nichts anstößiges, zumal 25% des Neuumsatzes Peanuts sind.” Das kurze Aufraunen im Publikum nach dieser Aussage ignoriert Herr Grohe geflissentlich.

12:11 Uhr: Als letztes redet Frau Dr. Katharina Meissner über zukunftsweisende Verfahren in der neuesten Generation von Taurus-Sortieranlagen. Ziel der Entwicklung ist eine weitergehende Reduzierung des Platzbedarfs sowie des Energieaufwands der Anlagen.

12:20 Uhr: Nach diesen Einzelberichten der Vorstände folgt eine erste offene Aussprache, die jedoch nicht in Anspruch genommen wird. Daher ruft der Sitzungsleiter den nächsten Tagesordnungspunkt, die Entlastung des Vorstands, auf. Den Anwesenden wird der Gebrauch der Stimmkarten erklärt: Grün für Zustimmung, Rot für Ablehnung, Schwarz für Enthaltung. Die Fragen des Sitzungsleiters nach Entlastung der Vorstände beantwortet das Publikum jeweils mit einem Meer aus Grünen Karten.

12:37 Uhr: Der Sitzungsleiter unterbricht die Sitzung für die Mittagspause. Im Speisesaal des Hotels ist ein Buffet aufgebaut worden und die Versammlung löst sich zügig auf, um die rheinische Küche zu ihrem Recht kommen zu lassen. Um 13:15 Uhr soll die Sitzung fortgesetzt werden.

Während des Mittagessens unterhalten sich die Aktionäre angeregt untereinander. Während Herr Madoff sich flink eine Zigarre anstecken möchte und diese nach einem schnellen Hinweis eines Hotelangestellten auf das Rauchverbot im Hotel genervt wieder wegsteckt, hat sich eine kleine Traube von Kleinaktionären um Herrn Santori gebildet, um von dem erfolgreichen Vorsitzenden der Wolve Group ein paar Insidertipps abzugreifen. Ein empörter älterer Herr versucht Herrn Grohe aus dem Vorstand wegen seiner “Peanuts”-Bemerkung zur Rede zu stellen: “Wissen Sie wie lange ein Durchschnittsbürger für diese Summen schuften muss?”, “…grenzt ja an Raubmord…” und “Sie sind nur Angestellter dieses Unternehmens, das auch mir gehört. Also passen Sie bloß auf was Sie in meiner Gegenwart von sich geben…” dringt in Wortfetzen herüber. Herr Grohe lässt sich davon wenig beeindrucken und sucht den nächsten Kellner für einen kräftigen Brandy.

13:15 Uhr: Die Versammlung wird pünktlich fortgesetzt, als nächstes steht die Neuwahl des Vorstands an. Bevor der Sitzungsleiter mit der Verlesung der durch den Aufsichtsrat nominierten Vorstandskandidaten beginnt, kommt es zum Eklat: Herr Merk, Unternehmer und Kleinaktionär der Taurus AG, meldet sich zu Wort und beantragt die Nominierung eines Gegenkandidaten zu CMO Grohe. Ein Raunen geht durch den Saal und Herr Grohe setzt auf dem Vorstandspodium ein dümmliches Grinsen auf, welches jedoch gefriert, als auf Frage des Versammlungsleiters eine Mehrheit von 52,1% diesen Antrag unterstützt und den bisherigen Stellvertreter von Herrn Grohe, Herrn Ulrich Ahlsfeld, auf ihr Schild heben. Die erfolgreiche Nominierung wird mit Szenenapplaus bedacht. Offensichtlich wurde die Mittagspause dazu genutzt eine passende Antwort auf die umstrittene Rede von Herrn Grohe zu finden. Herr Ahlsfeld, als Gast anwesend, scheint etwas überrascht über das Gelingen dieses Coups. Doch der neue Kandidat scheint nicht alle Großaktionäre auf seiner Seite zu haben, noch könnte die Wahl gegen Herrn Grohe scheitern.

13:31 Uhr: Der Versammlungsleiter verliest die endgültige Kandidatenliste. Bis auf den Posten des CMOs regt sich kein Widerstand gegen die Nominierungen des Aufsichtsrats für den neuen Vorstand und so scheint die neue Führung nur auf einer Position vor einem Wechsel zu stehen.

13:34 Uhr: Die Wahlfragen werden gestellt, zuerst erfolgt die Wahl des CEO. Wie erwartet wird Herr Uhlmann mit einem starken Ergebnis wiedergewählt: 98,4% der Aktionäre stimmen für den alten und neuen Vorstandsvorsitzenden. Auch CFO Dr. Hagener wird mit einem deutlichen Ergebnis von 97,9% für seine gute Arbeit belohnt. Es folgen Frau Dahlmann als COO und Frau Dr. Meissner (CTO) mit jeweils 87,6% bzw. 88,3% der Stimmen. Als letztes kommt es zur Wahl des CMO, die auf Grund der erforderlichen Stimmengenauigkeit bei zwei Kandidaten geheim erfolgen soll. Der Sitzungsleiter erklärt kurz das Wahlprozedere und die Abstimmung beginnt.

Die Aktionäre pilgern zu den am Rande des Saals aufgestellten Wahlkabinen, machen ihr Kreuz und werfen den Stimmzettel in die vor dem Podium des Vorstands aufgestellte Urne.

14:00 Uhr: Endlich ist die Stimmabgabe abgeschlossen, die Auszählung in einem Nebenraum beginnt. Der Sitzungsleiter unterbricht die Sitzung für eine Pause von 10 Minuten.

14:11 Uhr: Die Stimmen wurden ausgezählt und der Versammlungsleiter verkündet das Ergebnis: 9,7% Enthaltung, 47,1% für Herrn Ahlsfeld, 43,2% für Herrn Grohe als neuer CMO. Damit hat Herr Ahlsfeld mit einer relativen Mehrheit der Stimmen gewonnen und wird neuer CMO der Taurus AG. Herr Grohe verlässt gelassen das Vorstandspodium und macht den Platz für Herrn Ahlsfeld frei. Dieser bedankt sich in einer kurzen improvisierten Rede für das Vertrauen und nimmt anschließend auf dem Podium Platz.

14:29 Uhr: Nächster Tagesordnungspunkt ist der Bericht des Aufsichtsrates. Wenig spektakulär wird die Erfolgsgeschichte der Taurus AG noch einmal aus Sicht des Aufsichsrates beschrieben.

14:40 Uhr: Die offene Aussprache wird genutzt von verschiedenen Aktionären, die wiederholt die gute Arbeit des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Herr Dr. Walter Schmitt hervorheben und die gute Zusammenarbeit zwischen Aktionärs- und Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat.

15:03 Uhr: Die Aufsichtsräte werden einstimmig entlastet.

15:15 Uhr: Schnell wird der neue Aufsichtsrat bestimmt: Gemäß den Besitzverhältnissen zum Stichttag am 23. November wurden die 6 Sitze der Kapitalgeberseite wie folgt besetzt:

  • Frau Christiane Jensen als Vertreterin der Kleinaktionäre
  • Herr Dr. Georg Havel als Vertreter der Shared Future AG
  • Herr Erik van Zahndt als Vertreter der MLM System AG
  • Herr Dr. Martin Bornemann als gemeinsamer Vertreter der TOP AG, TRUYO Equity Corp., Atlantus AG und Löwenstein Invest AG
  • Herr Timotheus Bachem als Vertreter der Kure Naval Yard und SuperCorp AG
  • Frau Sabine Niehen für die Obstplantage AG und die Andrea Doria AG

Damit sind alle Gruppen des Aktienkapitals im Aufsichtsrat vertreten. Einige AGs mit ähnlichen Interessen an der Geschäftspolitik der Taurus AG hatten vorab beschlossen ihre Stimmrechte auf einen Vertreter zu vereinigen, um diesem mehr Gewicht bei Aufsichtsratsentscheidungen zu geben. Der Vertreter muss seine Stimme stets einstimmig im Sinne seiner vier Auftraggeber einsetzen. Können diese sich in einer Frage nicht auf eine einheitliche Position einigen ist der Vertreter gezwungen mit Enthaltung zu stimmen.

Abschließend verkündet Dr. Tremitz die von den Arbeitnehmern gewählten Aufsichtsratsmitglieder:

Als Vertreter der Gewerkschaft GDI (Gewerkschaftsbund Deutscher Investitionsgüterhersteller) wurden gewählt:

  • Frau Silke Hamann
  • Herr Wilhelm Kamp
  • Herr Thomas Reiter

Außerdem gewählt:

  • Herr Sebastian Brucker
  • Frau Hildegard Rosenthal
  • Herr Wilfried Kretsch

15:32 Uhr: Die Tagesordnung ist nicht mehr lang, der neue und alte Vorstand muss nun seine Beschlussvorlagen von den Aktionären absegnen lassen. Die wichtigsten Beschlüsse im Einzelnen:

  1. Genehmigung der bisherigen Monatsbilanzen.
  2. Genehmigung des vorläufigen Jahresberichts.
  3. Genehmigung der mittelfristigen- und langfristigen Finanzplanung.
  4. Genehmigung der Vergütungen des Aufsichtsrats für das Jahr 2013.
  5. Bestellung der Wirtschaftsprüfer.
  6. Genehmigung von ergebnisoffenen Sondierungsgesprächen des Vorstands über eine Fusion mit dem Finanzdienstleister Alpha Investments AB.
  7. Genehmigung des Antrags auf Umstellung des Veröffentlichungsmodus von Monats- auf Quartalsbilanzen.

Alle Beschlüsse werden mit der erforderlichen Mehrheit angenommen. Der Sitzungsleiter stellt formal das Ende der Abstimmungsprozesses fest und erteilt ein letztes Mal Herrn Uhlmann das Wort.

16:10 Uhr: CEO Robert Uhlmann hält die Abschlussrede der Versammlung, dankt den Aktionären für seine Wiederwahl und die Würdigung der guten Arbeit aller Beteiligten in Vorstand und Aufsichtsrat. Auf den als CMO abgewählten Herrn Grohe geht der CEO nicht dezidiert ein. Als besonders wichtigen Schritt für die zukünftige Entwicklung der Taurus AG benennt er die vom Vorstand ins Auge gefasste Fusion mit der Alpha Investments AB, ein an der Börse in Stockholm notierter millionenschwerer Finanzdienstleister mit einem breiten Investmentportfolio. Uhlmann spricht von einem guten Jahr 2013, welches sich nun dem Ende zuneige und preist das kommende Jahr 2014 als Jahr mit neuen Chancen und neuen Herausforderungen.

16:40 Uhr: Mit höflichem Applaus der Versammlung endet die Rede von Herrn Uhlmann und der Versammlungsleiter beendet nach 6 Stunden und 40 Minuten die Jahreshauptversammlung der Taurus AG.

3 comments for “Jahreshauptversammlung der Taurus AG

Schreibe einen Kommentar