Kursanomalie statt Weltuntergang

2962123.413% – Dieser rekordverdächtig hohen Zahl entspricht das aktuelle Börsenwert/Buchwert-Verhältnis der Tiefseebohrung AG (100451). Nachdem Vorstandsvorsitzender Aktiencrash vor wenigen Tagen eine ertragreiche Ölexploration verkündet hatte, schoss der Kurs der AG in nie gesehene Sphären.

Während sich Verschwörungstheoretiker in aller Welt auf deren abruptes Ende eingestellt hatten, dachte sich Aktiencrash wohl “Wenn schon die Welt untergeht, dann bitte mit einem üppigen Privatkonto”. Denn von der Kursexplosion profitieren vor allem die Privataktionäre, zu denen im wesentlichen Aktiencrash selbst gehören dürfte. Über den Sinn dieser Aktion darf gestritten werden, denn zu diesen Mondpreisen wird keiner der Aktionäre, ob AG oder Privatmann, Aktien der Tiefseebohrung AG in nennenswertem Umfang zu Geld machen können. Kein Weltuntergang aber ein böses Erwachen dürfte drohen, wenn der Vorstandsvorsitzende seinem Namen alle Ehre macht und der Kurs der AG wieder auf das reales Niveau abstürzt.

2 comments for “Kursanomalie statt Weltuntergang

Schreibe einen Kommentar