Solid Profit Aktionärsbefragung vom 8. April

Solid ProfitVom 08.04.2015 bis zum 10.04.2015 fand die 1. Aktionärsbefragung 2015 der Solid Profit AG statt. Alle Aktionäre hatten in der Höhe ihrer Anteile Stimmen zur Abgabe. Der positiven Resonanz geschuldet werden unregelmäßig weitere Befragungen der Anteilseigner folgen.

Den Aktionären wird im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms angeboten Anteile an der Solid Profit AG gegen Aktien der RF Bank AG FP-neutral einzutauschen. Weiterhin gewährt der CEO seinen Aktionären fortan ein stärkeres Mitspracherecht. Durch die Abstimmung per Nachricht können die Aktionäre auf konkrete Strategieentscheidungen direkten Einfluss ausüben. In dieser ersten größeren Aktionärsbefragen wurde neben drei konkreten Ja/Nein-Fragen auch eine vierte als freitextliche Antwortmöglichkeit gewährt. Hier konnten die Anteilseigner Anregungen und Wünsche äußern. Ein genannter Wunsch war die Veröffentlichung der Ergebnisse der Befragung. Dem Wunsch kommt der Vorstand in Form dieser Publikation gerne nach.

Tagesordnungspunkt 1: Aktienrückkaufprogramme mittels bedingter KH

 

Beim TOP 1 wurde in Anlehnung an das vorangegange Angebot des Aktienrückkaufs der Wunsch nach weiteren Programmen dieser Art abgefragt. Die Frage polarisiert die Hauptversammlung. 30,1% Ja-Stimmen stehen 31,5% Nein-Stimmen gegenüber. Gleichzeitig enthalten sich 38,4% der Aktionäre, was den niedrigsten Wert an Enthaltungen in dieser Befragung darstellt. Die meisten Aktionäre, die auf eine Enthaltung verzichteten, stimmten für “Ja”. Einige Großaktionäre stimmten jedoch mit “Nein”, so dass eine Ablehnung leicht die Nase vorn hat. Einen klaren Aktionärswillen kann man bei dieser Drittelung nicht ablesen. Bevor ein weiteres Programm dieser Art vorgeschlagen werden sollte, wird es eine entsprechende präzise Mitgliederbefragung geben. Vorerst wird dennoch kein weiteren Vorschlag dieser Art gemacht. Weitere Kapitalherabsetzungen ohne Bedingungen werden wie gewohnt weiter durchgeführt.

Tagesordnungspunkt 2: KH auf Kredit

Bei einigen Eignern herrschte beim TOP 2 Verwirrung. Der Ausdruck “fremdfinanziert” wurde teilweise nicht verstanden oder als Finanzierung durch andere börsennotierte Unternehmungen wahrgenommen. Richtig ist, dass es sich um Kapitalherabsetzungsmaßnahmen durch Kreditaufnahme handelt. Der Wunsch nach höheren Kursen und mehr Verkaufsmöglichkeiten konnte hier mit einem “Ja” zum Ausdruck gebracht werden. Trotz über 40% Enthaltung ist der Aktionärswille eindeutig: 53,5% sind klar gegen Aktienrückkäufe auf Pump. Die Befürworter kommen nur auf 6,4%. Hier zeigt sich, dass die meisten Solid Profit Anleger gewinnorientere Longholder sind, die langfristiges Wachstum kurfristigen Gewinnen vorziehen.

Tagesordnungspunkt 3: Gewinnbeteiligung in Form von Dividenden


Diese langfristige Gewinnorientierung spiegelt sich am deutlichsten bei TOP 3 wider: 59,6% der Aktionäre ziehen es vor auf eine Gewinnausschüttung zu verzichten. Nur 1,8% der Anteilseigner möchte Gewinne regelmäßig per Dividende ausgezahlt zu bekommen.

“Haben Sie weitere Anregungen und Wünsche? Über was möchten Sie gerne in Zukunft abstimmen?”

Der Freitext-TOP 4 wurde selten genutzt. Drei Aktionäre mit einem kleinen bis mittelgroßen Anteil an der AG äußerten den Wunsch einer Übernahme der RF Bank AG. Oft wurde Dank ob der Möglichkeit der Einflussnahme geäußert, etliche äußerten Respekt oder forderten auf, so weiterzumachen wie bisher. Viele, die bei TOP 3 für “Ja” stimmten, äußerten eine Bedinung, wie “maximal 1-2%” oder “maximal 5%”. Weiterhin wurde darum gebeten die Ergebnisse zu veröffentlichen. Die Details der Abstimmung können aus Datenschutzgründen natürlich nicht veröffentlicht werden, aber die Zusammenfassung der Ergebnisse finden sich hier.

Der Wunsch nach einer Übernahme der RF Bank AG aus dem Lager der Heuschrecken können wir derzeit nicht nachkommen. Die wechselseitige Beteiligung an der RF Bank AG ist von strategischer Natur und dient dem langfristigen Wachstum der Solid Profit AG. Nichtsdestotrotz wird mittelfristig zu Gunsten der Diversifikation eine Verringerung des Bestandes angestrebt. Hierbei drängt keine Eile, denn die Bank wächst ausgezeichnet.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und Ihren Willen gemeinsam unsere Solid Profit AG voranzubringen.

K.-M. Scheuer(CEO)

Du bist Solid!

Eine Initiative der
 Solid Profit AG.

1 comment for “Solid Profit Aktionärsbefragung vom 8. April

Schreibe einen Kommentar